[E-Book Rezension] Peter Grant „Die Flüsse von London“

Band 1: Peter Grant „Die Flüsse von London“

Buchcover:

Quelle

Titel: Die Flüsse von London
Autor: Ben Aaronovitch
E-Book: 480 Seiten
Erschienen: 01. Januar 2012
Verlag: dtv
Sprache: Deutsch

Inhaltsangabe:
Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

Meinung:
Mir wurde dieses tolle Buch von meiner ältesten Schwestern empfohlen. Ich war sehr beeindruckt von dieser Geschichte und konnte abends kaum aufhören zu lesen, so spannend und magisch war dieser Auftakt der Reihe. Der Schreibstil des Autors ist richtig gut, er kann seine Leser sehr gut unterhalten, so dass einem nicht langweilig wird.
Peter Grant ist ein sehr netter und lieber Protagonist, der mir sofort ans Herz gewachsen ist. Als er dann erfährt das er magische Fähigkeiten hat und jetzt Lehrling bei seinem Meister Nightingale wird sein leben auf den Kopf gestellt. Plötzlich geht in London eine Mordserie um, es werden mehrer Menschen getötet, von jemanden der schon seit 200 Jahren verstorben ist. Dieser Fall wird sein ersten werden und Peter findet raus, wer hinten dieser Mordserie steckt und was es mit seiner Kollegen Lesley zu tun hat.
Auch die anderen Charaktere wie Thomas Nightingale mochte ich auch sehr, er ist auch ein Magier, der in der Jahrhundertwende geboren wurde und daher schon über 100 Jahre alt ist. Seine Haushälterin ist auch ein magisches Wesen, aber welches sie ist, das möchte ich nicht verraten… 😉
Dieser Auftakt hat mir sehr gut gefallen, das ich die anderen Bände dieser Reihe auch noch lesen werde. Diese Reihe bekommt von mir obwohl ich gerade mal den ersten Teil gelesen habe, schon eine Leseempfehlung.

Sterne:

Werbeanzeigen